| 16.27 Uhr

"Lion Park" in Südafrika
Löwe tötet "Game of Thrones"-Mitarbeiterin nach Sprung ins Auto

Game of Thrones: Löwe tötet Safari-Touristin nach Sprung ins Auto
Journalisten warten auf die Erklärung nach dem Unglück in Südafrika. FOTO: ap
Johannesburg. Ein Löwe hat in einem Wildpark in Südafrika eine amerikanische Touristin getötet, nachdem diese die  Sicherheitsvorkehrungen der Parkverwaltung missachtet hatte. Bei der Frau handelt es sich um Katherine Chappell, die für die Serie "Game of Thrones" für die Animation der Special Effects zuständig war.

Die Frau und ihr Begleiter hätten bei einer Safari im "Lion Park" in der Nähe von Johannesburg die Fenster ihes Wagens geöffnet, obwohl dies strengstens verboten sei, berichtete die Nachrichtenseite "Eyewitness News" am Montag.

Der Löwe sei auf der Beifahrerseite durch das offene Fenster gesprungen und habe die Frau gebissen. Ihr Reisebegleiter sei bei dem Versuch, das Tier zu vertreiben, verletzt worden.

Im März war eine Australierin Medienberichten zufolge im gleichen Park von einem Löwen verletzt worden, als sie aus dem Auto gestiegen war, um ein Foto zu machen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Game of Thrones: Löwe tötet Safari-Touristin nach Sprung ins Auto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.