| 14.10 Uhr

Flugzeugabsturz
Gendarmerie: Bergung der Germanwings-Wrackteile abgeschlossen

Fotos: Absturz: So gefährlich ist die Bergung der Leichen
Fotos: Absturz: So gefährlich ist die Bergung der Leichen FOTO: afp, ACP/tsc
Seyne-les-Alpes. Knapp vier Wochen nach dem Absturz des Germanwings-Flugzeugs in den französischen Alpen haben Helfer nach Behördenangaben alle Wrackteile geborgen. Die Lufthansa hatte eine Spezialfirma mit den Aufräumarbeiten beauftragt.

Die Bergungsarbeiten seien abgeschlossen, sagte Hauptmann Benoît Zeisser von der Gendarmerie am Montag. Die Lufthansa hatte eine Spezialfirma mit den Aufräumarbeiten beauftragt. Die Überreste des Flugzeugs wurden per Hubschrauber abtransportiert und werden in einer Halle in Seyne-les-Alpes gelagert, bis die Staatsanwaltschaft sie freigibt.

Als nächstes steht die Reinigung des zerklüfteten Absturzortes von möglichen Schadstoffen wie Kerosin an. Bei dem Absturz am 24. März starben 150 Menschen. Der Copilot wird verdächtigt, das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht zu haben.

Die Unglücksstelle am Tag nach dem Absturz FOTO: dpa, sh
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gendarmerie: Bergung der Germanwings-Wrackteile abgeschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.