| 06.24 Uhr

Erzbischof Georg Gänswein
"Papst Franziskus bringt Unruhe in den Kurienapparat"

Georg Gänswein: "Papst Franziskus bringt Unruhe in den Kurienapparat"
Erzbischof Georg Gänswein gemeinsam mit dem Heiligen Vater. FOTO: afp, VIP/RT
Vatikanstadt/Bonn. Papst Franziskus hat mit seinen Neuerungen nach Aussage seines Mitarbeiters Erzbischof Georg Gänswein "etwas Unruhe in den Kurienapparat gebracht". Dies führe auch hin und wieder zu Unzufriedenheit im Vatikan.

Im Zusammenhang mit geplanten Um- und Neustrukturierungen machten sich "hin und wieder Verwunderung und Unzufriedenheit breit", sagte Gänswein, Präfekt des Päpstlichen Hauses, in einem am Montag veröffentlichten Interview des Internetportals katholisch.de: "Man wartet gespannt auf konkrete Ergebnisse."

Zugleich wandte sich Gänswein dagegen, von einer Kurienreform zu sprechen. Er persönlich sehe nicht, welcher wichtige Anlass eine solche Reform erforderlich machen sollte. Einige personelle oder strukturelle Veränderungen gehörten "zum normalen Lauf der Dinge", so der Präfekt. "Von 'Kurienreform' zu sprechen halte ich, mit Verlaub, für übertrieben."

Im Vatikan würden auch "da und dort Kritik an bestimmten Maßnahmen" vorgetragen, sagte Gänswein. Dies könne jedoch "nur von Vorteil für das allgemeine Betriebsklima sein". Berechtigte Kritik solle "helfen und klären und nicht wie Säure wirken". Er selbst könne in der Kurie "eine Frontenbildung nicht erkennen".

Zu manchen öffentlichkeitswirksamen Äußerungen des Papstes sagte Gänswein, es sei "ein Zeichen von Mut, dass er seine Worte nicht nach der Political Correctness wählt". Franziskus müsse nicht an dem Maß nehmen, "was nördlich der Alpen maßgebend ist".

Zu der jesuitischen Gesinnung von Franziskus gehöre die Freiheit, "das zu sagen, was gesagt werden muss - auch wenn das nicht alle gerne hören", so Gänswein.

"Ob die Wortwahl immer ganz glücklich und angemessen ist, darüber lässt sich streiten. Aber da muss man auch einmal fünf gerade sein lassen."

(KNA)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Georg Gänswein: "Papst Franziskus bringt Unruhe in den Kurienapparat"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.