| 09.10 Uhr

Gesunkenes Passagierschiff
China will Titanic in voller Größe nachbauen

Gesunkenes Passagierschiff: China will Titanic in voller Größe nachbauen
Die Titanic sank 1912 nach einer Kollision mit einem Eisberg. FOTO: dapd
Peking. 1912 ist der Passagierdampfer Titanic nach einer Kollision mit einem Eisberg gesunken. China will das legendäre Schiff jetzt in Originalgröße nachbauen.

Der Mythos Titanic ist auch in China ungebrochen. Das 300 Meter lange Kreuzfahrtschiff solle bis Ende 2018 fertiggestellt werden, teilte der Schiffsbauer Wuchuan Group am Freitag einer staatlichen Webseite mit.

Die neue Titanic soll originalgetreu mit Speisesaal, Theater, Luxuskabinen der Ersten Klasse sowie einem Schwimmbecken ausgestattet werden. Auf dem Meer fahren soll das Schiff allerdings nie, sondern fest am Boden Touristen in die Provinz Sichuan locken.

Hier soll die nachgebaute Titanic entstehen. FOTO: rtr, /FL

Titanic war einer der ersten ausländischen Filme in China

Viele Chinesen zeigen sich fasziniert von der tragischen Geschichte der Titanic. Die Verfilmung 1997 von Regisseur James Cameron war einer der ersten ausländischen Streifen, der in dem Land gezeigt wurde und dort sehr erfolgreich war.

Die echte Titanic war nach einer Kollision mit einem Eisberg 1912 im Nordatlantik gesunken, mehr als 1500 Menschen kamen ums Leben.

(mre/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesunkenes Passagierschiff: China will Titanic in voller Größe nachbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.