| 07.33 Uhr

Glacier National Park
Grizzly-Bär tötet in Montana einen Mountainbiker

Glacier National Park: Grizzly-Bär tötet in Montana einen Mountainbiker
FOTO: dpa, zeh
Los Angeles. Ein Grizzly-Bär hat in den USA einen Mountainbike-Fahrer angefallen und getötet. Der 38 Jahre alte Mountainbiker war mit einem Freund in der Nähe des weltbekannten Glacier National Park im Bundesstaat Montana unterwegs, als er auf eines der geschützten Tiere traf.

"Offensichtlich haben sie den Bären überrascht", erklärte das Sheriffs-Amt des Landkreises Flathead County. Der aufgeschreckte Bär habe den Mann vom Fahrrad gerissen, der dann noch am Unfallort gestorben sei.

Grizzly-Bären sind potenziell gefährlich. Allerdings sind Übergriffe auf Menschen höchst selten. Seit der Eröffnung des Glacier National Park im Jahr 1910 wurden dort nach amtlichen Angaben zehn Menschen von den Tieren getötet. Die Bären wurden 1975 in den USA auf die Liste der bedrohten Tierarten gesetzt. Der Nordwesten Montanas beherbergt mit rund 1000 Tieren die größte Grizzly-Population in den USA.

(rent/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Glacier National Park: Grizzly-Bär tötet in Montana einen Mountainbiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.