| 08.26 Uhr

Griechenland
Buschbrand im Osten Athens ist unter Kontrolle

Buschbrand wütet im Osten von Athen
Buschbrand wütet im Osten von Athen FOTO: rtr, AK/CDC
Athen. Die griechische Feuerwehr hat am Dienstagmorgen einen großen Buschbrand im Osten Athens unter Kontrolle gebracht. Das Feuer war einen Tag zuvor aus ungeklärten Gründen ausgebrochen.

Mit dem ersten Tageslicht wurden zwei Löschflugzeuge und drei Hubschrauber eingesetzt, die Tonnen von Wasser auf die Flammen abwarfen, wie das griechische Fernsehen zeigte. "Die Winde in der Region sind stark. Die Brandgefahr bleibt in fast allen Landesteilen groß", sagte eine Sprecherin der Feuerwehr im griechischen Rundfunk.

Der Brand war am Montag aus bislang unbekannten Gründen in der Nähe einer Ferienregion 45 Kilometer östlich von Athen ausgebrochen. Stürmischer Wind bis Stärke acht fachte die Flammen an. Betroffen waren die Ortschaften Saronida und Kalyvia. Den Einsatzkräften gelang es in der Nacht, zu verhindern, dass die Flammen bewohntes Gebiet erreichen. Die Waldbrandgefahr werde die ganze Woche groß bleiben, teilte der Zivilschutz mit.

(dpa/veke)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Buschbrand im Osten Athens ist unter Kontrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.