| 15.46 Uhr

Touristenschiff verunglückt
Mindestens drei Tote bei Schiffskollision in Griechenland

Athen . Bei der Kollision zwischen einem Touristenschiff und einem Schnellboot in Griechenland sind am Dienstag mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Nach mehreren Vermissten werde nach dem Unglück vor der Insel Ägina noch gesucht.

Das teilte die griechische Küstenwache mit. Aus welchen Ländern die Opfer stammten, war zunächst ebenso unklar wie die genaue Zahl der Geretteten und Vermissten.

Nach Angaben der Küstenwache waren zwischen 15 und 20 Menschen auf dem Touristenschiff, das Urlauber von Ägina im Saronischen Golf an einen Strand auf der Insel Moni bringen sollte. Wie viele Insassen das Schnellboot hatte, war zunächst unklar.

(ap/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Mindestens drei Tote bei Schiffskollision


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.