| 14.41 Uhr

Hitze in Dallas
Gottesdienstbesucher lässt Dreijährigen im Auto - Kind stirbt

Dallas. Ein dreijähriger Junge ist auf einem Kirchenparkplatz in Dallas (Texas) in einem überhitzten Auto gestorben.

Wie die Lokalzeitung "Dallas Morning News" am Montag berichtet, hatte der Vater seinen Sohn beim Besuch der Sonntagsmesse der "Matu Christian Church" allein im Fahrzeug zurückgelassen. Die Außentemperatur in Dallas betrug zu diesem Zeitpunkt mehr als 35 Grad Celsius. Die Polizei prüft nun, ob ein strafbares Verhalten vorliegt.

(felt/KNA)