| 12.31 Uhr

Unglück
Steinlawine tötet Bergsteiger in der Slowakei

Vysoke Tatry. In der slowakischen Hohen Tatra ist ein Bergsteiger von einer Steinlawine verschüttet und tödlich verletzt worden. Das teilte der örtliche Bergrettungsdienst HZS am Sonntagabend mit.

Demnach hätten andere Bergsteiger den Abgang der Steinlawine im mehr als 2000 Meter hohen Felsmassiv Mengusovsky Stit gemeldet. Sie hätten in ihrem Notruf auch angegeben, dass vermutlich ein Mensch unter die Steinmassen geraten sei.

Eine von Suchhunden und einem Hubschrauber unterstützte Rettungsmannschaft konnte den 57 Jahre alten Polen tatsächlich finden und ausgraben. Seine Verletzungen seien aber so schwer gewesen, dass der aus der Luft zu ihm abgeseilte Notarzt nur noch seinen Tod feststellen konnte, heißt es in dem Bericht.

(lai/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hohe Tatra: Steinlawine tötet Bergsteiger in der Slowakei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.