| 17.24 Uhr

Indien
Acht Männer wegen Vergewaltigung von Nonne angeklagt

Jahrestag des Verbrechens: Neu Delhi erinnert an Opfer der Gruppenvergewaltigung
Jahrestag des Verbrechens: Neu Delhi erinnert an Opfer der Gruppenvergewaltigung FOTO: afp, SAM PANTHAKY
Kolkata. Drei Monate nach der Vergewaltigung einer 70-jährigen Nonne in Indien hat die Staatsanwaltschaft gegen acht Männer Anklage erhoben.

Sechs der aus Bangladesch stammenden Verdächtigen befinden sich in Haft, zwei weitere wurden in Abwesenheit angeklagt, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Vergewaltigung der Ordensschwester hatte in Indien enorme Empörung hervorgerufen. Die Frau war bei dem Angriff so schwer verletzt worden, dass sie anschließend operiert werden musste.

Die Nonne war im März in ihrer Klosterschule in Ranaghat im Bundesstaat Westbengalen von Einbrechern attackiert worden. Laut Polizei konnten alle acht Männer mit Hilfe von Videoaufnahmen identifiziert werden. Einer von ihnen war demnach zuvor von den Schwestern für Bauarbeiten engagiert worden. Staatsanwalt Pradip Kumar Pramanik sagte, die Anklage laute auf Einbruch, schwere Körperverletzung, Bildung einer kriminellen Vereinigung und Gruppenvergewaltigung. Es müsse aber noch ermittelt werden, wer an der Vergewaltigung beteiligt gewesen sei.

Der Angriff auf die Nonne reihte sich ein in eine lange Liste grausamer sexueller Übergriffe auf Frauen in Indien. Er vertiefte zudem die Spannungen zwischen den im Nordosten beheimateten Stämmen und Ureinwohnern mit den zehntausenden Bengalisch sprechenden Einwohnern.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Indien: Acht Männer wegen Vergewaltigung von Nonne angeklagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.