| 14.56 Uhr

Indien
Autofahrer rast in Gruppe von Schulkindern - neun Tote

Patna. Ein rasender Geländewagen ist im Osten Indiens in eine Gruppe Schulkinder gefahren und hat neun von ihnen getötet. Die Kinder auf dem Weg von ihrer Schule am Stadtrand von Muzzafarpur im indischen Staat Bihar hatten gerade eine Straße überquert.

Das teilte die Polizei am Samstag mit. Neben den Getöteten seien zehn Kinder verletzt worden. Der Jeep habe zuerst zwei erwachsene Fußgängerinnen erfasst und verletzt, sagte der Polizeibeamte Vivek Kumar. Bei der versuchten Flucht habe er die Kinder getroffen.

Die Polizei suche nach dem Fahrer des Jeeps, der nach dem Unfall davongerast sei, sagte Kumar. Die Kinder seien zwischen zehn und 14 Jahre alt gewesen. Die Verletzten seien in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden. Einige von ihnen hätten sich in kritischem Zustand befunden. Muzzafarpur liegt 70 Kilometer nördlich von Patna, der Hauptstadt von Bihar.

Jedes Jahr werden mehr als 110.000 Menschen bei Verkehrsunfällen auf indischen Straßen getötet. Die meisten der Unfälle werden auf rücksichtsloses Fahren, schlecht erhaltene Straßen und in die Jahre gekommene Fahrzeuge zurückgeführt.

(felt/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Indien: Autofahrer rast in Gruppe von Schulkindern - neun Tote


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.