| 12.49 Uhr

Indien
Mindestens 82 Tote nach Explosion in einem Restaurant

Indien: Mindestens 25 Tote nach Explosion in einem Restaurant
Der Ort des Unglücks. FOTO: afp, AMO
Neu Delhi. Bei zwei Explosionen sind in einem Restaurant in Indien mindestens 100 Menschen getötet worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor war von weniger Opfern die Rede gewesen.

Bei der Explosion einer Gasflasche in einem voll besetzten Restaurant sind in Indien mehr als hundert Menschen ums Leben gekommen. Etwa hundert weitere Gäste und Angestellte seien bei dem Unglück in der Stadt Petlawad im zentralen Bundesstaat Madhya Pradesh verletzt worden, teilten die Behörden mit. Die Explosion ereignete sich am Samstagmorgen, als in dem Restaurant viele Schulkinder und Büroangestellte frühstückten.

Nach Angaben der Polizei gab es mindestens 104 Todesopfer. Die Wucht der Explosion war so groß, dass ein benachbartes Haus einstürzte und mehrere weitere beschädigt wurden. Fernsehbilder zeigten, wie Rettungskräfte und freiwillige Helfer in den Trümmern zwischen Beton und Stahl mit bloßen Händen nach Opfern suchten. Mit Staub und Asche bedeckte Leichen lagen neben brennenden Autowracks auf der Straße.

Behördenvertreter vermuteten, dass die Explosion durch Material verstärkt wurde, das möglicherweise in dem Restaurant oder in dem benachbarten Gebäude gelagert war. Dabei soll es sich um Zünder und um Sprenggelatine handeln, wie sie im Bergbau verwendet werden. Nur weitere Ermittlungen könnten das klären, sagte die ranghohe Polizeibeamtin des Distrikts Jhabua, Seema Alava, der Nachrichtenagentur AFP.

Regierungschef Narendra Modi übermittelte den Angehörigen der Opfer sein Beileid über den Internet-Kurzbotschafterdienst Twitter.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Indien: Mindestens 25 Tote nach Explosion in einem Restaurant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.