| 15.11 Uhr

Unglück in Indien
Starke Meeresströmung tötet 13 Studenten

Neu Delhi. Für mindestens 13 Studenten in Westindien ist ein Ausflug zum Strand tödlich geendet. Nach Polizeiangaben wurden am Montag die Leichen von zehn jungen Frauen und drei jungen Männern an der Küste von Murud, 150 Kilometer südlich der Stadt Mumbai, aus dem Arabischen Meer geborgen.

"Sie sind schwimmen gegangen und dann von der starken Brandung weiter ins Meer hineingezogen worden", sagte der örtliche Polizeichef Rajendra Dandale per Telefon vom Unfallort.

Die Opfer im Alter zwischen 17 und 20 Jahren seien Teil einer Gruppe von 126 Studenten aus der Stadt Pune gewesen, die zu einem Picknick an den Strand gefahren war. Sechs weitere Studenten konnten laut Polizei gerettet werden und würden in einem örtlichen Krankenhaus behandelt.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Indien: Starke Meeresströmung tötet 13 Studenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.