| 12.05 Uhr

Wissenschaftler warnen
Indonesien droht gewaltiger Vulkanausbruch

Wissenschaftler warnen: Indonesien droht gewaltiger Vulkanausbruch
Die ersten Überlebenden der Flut sind von Zeltlagern in neue Holzbaracken umgezogen. FOTO: AFP, AFP
Sydney (rpo). Ein australischer Wissenschaftler hat vor einem verheerenden Ausbruch des indonesischen Vulkans Toba auf der Insel Sumatra gewarnt. Eine derartige Naturkatastrophe bedrohe Millionen von Menschen, sagte der Geologe Ray Cas von der Universität Monash am Freitag australischen Medien. Nach den zwei schweren Seebeben vom Montag und vom 26. Dezember vergangenen Jahres sei die Gefahr gestiegen, dass der Vulkan ausbreche, sagte Cas. Der Toba befinde sich genau auf einer Erdspalte, die durch die beiden Beben vor Sumatra erschüttert worden sei.

Der Geologe bezeichnete den Toba als mächtigsten Vulkan der Erde. Ein drittes Beben in der Region könne ihn zum Ausbrechen bringen. Das Erdbeben vom Dezember hatte eine Stärke von 9,3 auf der Richterskala erreicht, das Beben vom Montag eine Stärke von 8,7. Der Inselstaat Indonesien liegt in einem der vulkanisch und seismisch aktivsten Gebiete der Erde.

Zuletzt brach der Toba vor etwa 73.000 Jahren aus. Dabei wurden laut Cas rund 1000 Kubikkilometer Asche und Gesteinsbrocken in die Atmosphäre geschleudert. Die freigesetzten Kräfte seien so gewaltig gewesen, dass sie das Klima des ganzen Planeten für mehrere Jahre verändert hätten. "Die Asche tauchte die Erde in Finsternis und schickte den Planeten zurück in die Eiszeit."

Riesige Vulkane wie der Toba seien die größte Bedrohung für die Erde, sagte der Geologe. Irgendwann werde der Vulkan ausbrechen - wenn vielleicht auch erst in 50 oder 1.000 Jahren.

(afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wissenschaftler warnen: Indonesien droht gewaltiger Vulkanausbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.