| 12.27 Uhr

Unglück
Leiche von deutschem Wanderer in Indonesien geborgen

Indonesien: Leiche von deutschem Wanderer geborgen
Vulkan im indonesischen Berastagi FOTO: ap, DA
Berastagi. Indonesische Rettungskräfte haben die Leiche eines vermissten Deutschen von einem Vulkan geborgen. Er war am Donnerstag nicht von einer Wanderung zurückgekehrt.

Der Einsatz in dem rauen und bewaldeten Gelände habe fast sieben Stunden gedauert, ehe der Leichnam am Freitag dem Vater, der Ehefrau und dem jüngeren Bruder des 48-Jährigen übergeben werden konnte, sagte ein Sprecher der Such- und Rettungsteams.

Der Mann war in der vergangenen Woche nicht von einer Tageswanderung zu dem 2200 Meter hohen Vulkan Sibayak zurückgekehrt. Das Hotel, in dem er untergekommen war, meldete ihn daraufhin als vermisst. Rund 150 Menschen suchten nach ihm, auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Seine Leiche wurde am Donnerstag in der Nähe eines Wasserfalls von fünf Studenten entdeckt, die auf dem Sibayak gezeltet hatten.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Indonesien: Leiche von deutschem Wanderer geborgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.