| 09.27 Uhr

Kampf um Mossul
Irakische Armee stößt auf heftigen IS-Widerstand

Kampf um Mossul: Irakische Armee stößt auf heftigen IS-Widerstand
FOTO: dpa, aj af
Mossul. Mit Unterstützung von Luftangriffen haben sich irakische Spezialeinheiten weiter in die von der Terrormiliz Islamischer Staat gehaltene Stadt Mossul vorgekämpft.

Bei ihrem Vorstoß am Mittwoch in das nördliche Stadtviertel Tahrir trafen die Soldaten auf heftigen Widerstand von IS-Kämpfern, die Raketen und Selbstmordattentäter gegen die Armee einsetzen, wie Beobachter berichteten. Rauchwolken lagen nach dem Einsatz von Artillerie und den Bombardements über der Stadt, Familien flohen aus Tahrir.

Die irakischen Truppen und ihre Verbündeten haben während der Offensive zur Rückeroberung dieser letzten großen IS-Hochburg im Irak bereits Fuß in östlichen Stadtteilen fassen können. Die Spezialtruppen sind dabei die Speerspitze der Armee, doch die bisher eroberten Stadtteile im Osten liegen weit vom Stadtzentrum entfernt.

Der IS hatte diese zweitgrößte Stadt im Norden des Iraks im Juni 2014 überrannt und hält sie seitdem unter seiner Kontrolle.

(mro/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampf um Mossul: Irakische Armee stößt auf heftigen IS-Widerstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.