| 21.44 Uhr

Absturz im Mai
Israel entdeckt offenbar Wrackteile der Egyptair-Maschine

Israel entdeckt offenbar Wrackteile der Egyptair-Maschine
Der Airbus A320 ist Mitte Mai abgestürzt. FOTO: ap
Jerusalem . An die israelische Küste sind offenbar Wrackteile der im Mai ins Mittelmeer abgestürzten Egyptair-Maschine angeschwemmt worden.

Das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu teilte mit, die Teile seien nördlich von Tel Aviv, am Strand von Netanja, entdeckt worden. Es sei sehr wahrscheinlich, dass sie von dem abgestürzten Flugzeug stammten. Die Trümmer würden nach Ägypten geschickt.

Der Airbus A320 war am 19. Mai auf dem Weg von Paris nach Kairo mit 66 Menschen an Bord ins Mittelmeer gestürzt. Die Piloten setzten keinen Notruf ab. Den Untersuchungen zufolge hatte es kurz vor der Katastrophe an Bord gebrannt. Bislang schließen die Ermittler keine Theorie zur Absturzursache aus, auch einen Anschlag nicht. Denn es sei selten, dass ein großer Brand derart schnell ausbreche, meinen sie. Allerdings hat noch keine Terrorgruppe für sich in Anspruch genommen, das Flugzeug zum Absturz gebracht zu haben.

(ap/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Israel entdeckt offenbar Wrackteile der Egyptair-Maschine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.