| 15.58 Uhr

Nach Scheidung
Italiener verlangt Brustimplantate seiner Frau zurück

Rom (RPO). Ein Italiener will nach der Scheidung die Brustimplantate seiner Frau zurück haben. Wie die Zeitung "Gazzetta di Parma" am Donnerstag berichtete, heirateten der 37-jährige Mann aus Parma in Norditalien und seine 36-jährige Ex-Frau vor fünf Jahren. Ein Jahr nach der Hochzeit machte er ihr ein ungewöhnliches Geschenk: Er bezahlte ihre Brustvergrößerung, die 3500 Euro kostete. Vier Jahre nach dem teuren Eingriff trennte sich das Paar. Als es um die Gütertrennung ging, verlangte der Ex-Mann dem Bericht zufolge nun auch das Geschenk zurück.
(AFP/nbe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Scheidung: Italiener verlangt Brustimplantate seiner Frau zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.