| 21.56 Uhr

Jeremy Meeks wieder auf freiem Fuß
Amerikas "heißester Häftling" will Model werden

Jeremy Meeks: Amerikas "heißester Häftling" will Model werden
Schon mit seinem Fahndungsfoto machte Jeremy Meeks auf sich aufmerksam. FOTO: dpa, k tmk wst lof
San Francisco. Das Polizeifoto des Kaliforniers mit den stahlblauen Augen und den markanten Gesichtszügen hatte vor zwei Jahren weltweit Aufmerksamkeit erregt: Der als Amerikas "heißester Häftling" bekanntgewordene Jeremy Meeks ist wieder auf freiem Fuß. Er wurde am Dienstag aus dem Gefängnis entlassen.

Das berichtete der US-Sender "ABC" am Mittwochabend (Ortszeit). Meeks war zu insgesamt 27 Monaten Haft verurteilt worden, durfte das Gefängnis aber vorzeitig verlassen. Nun will er eine Modelkarriere starten - seine Haftzeit hat er nach eigenen Worten mit gesundem Essen und jeder Menge Krafttraining zur Vorbereitung genutzt.

Meeks hat Chancen auf eine Modelkarriere

Noch hinter Gittern unterzeichnete er einen Vertrag mit der Agentur "White Cross Management". Unternehmensgründer und Berater Jim Jordan gab sich zuversichtlich. "Was wir genau mit ihm machen, wollen wir noch nicht verraten. Aber es wird alle umhauen", sagte er der Nachrichtenseite "TheWrap". Angebote der fünf besten Designer der Welt würden bereits vorliegen.

Der Ex-Häftling dankte seinen Unterstützern via Instagram und fügte an: "Ich bin überwältigt und dankbar für das, was vor mir liegt."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jeremy Meeks: Amerikas "heißester Häftling" will Model werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.