| 09.27 Uhr

Nach 16 Jahren im Gefängnis
Jüngster verurteilter Mörder in USA aus Haft verlassen

Jüngster verurteilter Mörder Curtis Jones in USA aus Haft verlassen
Curtis Jones und seine Schwester waren 1999 wegen Mordes an der Freundin ihres Vaters verurteilt worden. 16 jahre lang saßen sie im Gefängnis. FOTO: afp, kb
Miami. Curtis Jones, der mit zwölf Jahren zum jüngsten verurteilten Mörder in den USA wurde, ist nach 16 Jahren aus dem Gefängnis entlassen worden. Das teilte am Dienstag die Sprecherin eines Gefängnisses in Florida mit, dessen genauer Standort nicht mitgeteilt wurde.

Jones war 1999 ebenso wie seine damals 13-jährige Schwester wegen Mordes an der Freundin ihres Vaters zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Die Geschwister waren nach Erwachsenen-Strafrecht verurteilt worden, obwohl die Sozialdienste den Verdacht geäußert hatten, dass sie sexuell missbraucht worden seien. Jones' Schwester soll in den kommenden Wochen freikommen.

Die Ermittler warfen Jones und seiner Schwester vor, die Lebensgefährtin ihres Vaters aus Eifersucht getötet zu haben. Neuere Dokumente bestätigen allerdings, dass die Geschwister von einem anderen erwachsenen Familienmitglied missbraucht wurden.

Weil ihr Vater und dessen Freundin nichts dagegen unternahmen, hatten Jones und seine Schwester die beiden ebenso umbringen wollen wie ihren Peiniger. Nachdem sie die Frau getötet hatten, bekamen sie es aber mit der Angst zu tun und versteckten sich. Am nächsten Tag wurden sie festgenommen. Jones ist nun 29 Jahre alt und will örtlichen Medien zufolge Pastor werden.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jüngster verurteilter Mörder Curtis Jones in USA aus Haft verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.