| 12.11 Uhr

Hausaufgaben mitten auf der Straße
Dieses Foto rührt die Welt

Fotos: Obdachloser Junge macht Hausaufgaben mitten auf der Straße
Fotos: Obdachloser Junge macht Hausaufgaben mitten auf der Straße FOTO: afp, TA/RAB
Manila. Ein kleiner Junge macht mitten auf der Straße im Licht einer Fastfood-Filiale seine Hausaufgaben. Eine Studentin hält dies fest, stellt das Foto von den Philippinen bei Facebook ein. Seither wurde es tausende Male geteilt, und die Familie erhielt jede Menge Unterstützung. Von Dana Schülbe

Es war Ende Juni, als die Studentin Joyce Torrefranca das Foto des kleinen Jungen auf Facebook postete und dazu schrieb: "Ich wurde von einem Kind inspiriert." Seither wurde es von mehr als 400 Menschen geliked und fast 7000 Mal geteilt. Auch der Sender ABS-CBNews wurde auf das Foto aufmerksam und forschte nach.

Der Sender fand heraus, dass es sich bei dem Kind um den neunjährigen Daniel Cabrera handelt. Er, seine Geschwister und seine Mutter – der Vater starb 2013 – haben seit einem Brand in ihrem Haus vor fünf Jahren keine feste Bleibe. Und deshalb macht der Junge jeden Abend im Lichtschein der Filiale der Fastfood-Kette, in der seine Mutter arbeitet, seine Hausaufgaben.

Junge will nicht arm bleiben

Und das mit größter Ernsthaftigkeit. Denn er will seine Familie unterstützen, wie er dem Sender sagte, und nicht arm bleiben, wie er seiner Mutter immer wieder sagte. Er sei ein sehr ernsthafter Junge, sagte seine Mutter Christina Espinosa der Nachrichtenagentur AFP. "Er würde darauf bestehen, zur Schule zu gehen, auch wenn wir kein Geld für sein Schulessen hätten."

Auch seine Lehrerin ist beeindruckt davon, wie hart der Kleine lernt. "Daniel ist ein glückliches Kind und sehr intelligent", sagte Rosalina Detuya ABS-CBNews. "Er antwortet sehr oft während Diskussionen im Unterricht und beteiligt sich wirklich."

"Es hat nichts, aber eine Hingabe fürs Lernen"

Studentin Joyce Torrefranca hatte diese Ernsthaftigkeit ebenfalls so beeindruckt, dass sie das Foto machte. "Dieses Kind, es hat nichts, aber es hat seine Hingabe für das Lernen", sagte sie ABS-CBNews. Und später postete sie: "Wir können helfen, dass Daniel seinen Traum verwirklichen kann."

Und tatsächlich bekommt die Familie seither viel Unterstützung – nicht nur von der örtlichen Kirche oder dem Sozialamt der Stadt Cebu, sondern auch durch viele Spenden. Neben dem Geld, so sagte seine Mutter AFP, seien Schulsachen- und Uniformen darunter gewesen, eine Leselampe, aber auch das Angebot für ein Stipendium.

Hier geht es zu den Bildern.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Junge auf den Philippinen vor McDonald's bewegt das Netz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.