| 10.01 Uhr

Jedes dritte Mädchen betroffen
Ehefrau mit 14 - Kinderbräute in Kamerun

Kamerun: Ehefrau mit 14 - jedes dritte Mädchen ist eine Kinderbraut
Die 37-jährige Emmanuelle Ekassi sitzt in ihrem Haus in Jaunde und betrachtet Fotos ihrer Kinder. FOTO: dpa, vfd
Jaunde . In Kamerun wird jedes dritte Mädchen vor dem 18. Geburtstag verheiratet. Ihre Zukunftsaussichten verschlechtern sich dadurch dramatisch. Doch Hilfe haben sie kaum zu erwarten.

Emmanuelle Ekassis Kindheit endete im Alter von 14 Jahren. Damals wurde sie zur Heirat mit einem 30 Jahre älteren Mann gezwungen, den sie nie zuvor getroffen hatte. Ekassis Tante hatte die Ehe eingefädelt, nachdem das Mädchen von einem Unbekannten vergewaltigt worden war und ein Kind erwartete. "Ich habe diesen Mann nicht geliebt und hätte ihn nie geheiratet", sagt die heute 37-jährige Ekassi. "Aber mit einem Kind, für das ich nicht sorgen konnte, hatte ich keine andere Wahl", sagt sie rückblickend.

Kinderbräute sind keine Seltenheit in dem westafrikanischen Land, in dem eines von drei Mädchen in eine Ehe gezwungen wird. Verbreitet ist dieses Phänomen nach Angaben des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) vor allem in armen, ländlichen Gebieten. Den Mädchen wird dabei nicht nur die Kindheit genommen. Fast 80 Prozent von ihnen werde auch der Zugang zu Bildung verwehrt, ergab eine UN-Studie.

Zum Sex gezwungen

Hinzu kommt, dass die Kinderbräute zum Sex gezwungen und dem Risiko einer HIV- oder einer anderen sexuell übertragbaren Infektion ausgesetzt werden. Denn nicht wenige der Ehemänner leben bereits in polygamen Beziehungen. Nicht selten erwarten die jungen Mädchen bereits Kinder, obwohl ihre Körper den Strapazen einer Geburt noch gar nicht gewachsen sind, warnt das Kinderhilfswerk Unicef.

Viele dieser jungen Mütter sterben bei der Geburt, damit sinken auch die Überlebenschancen ihrer Babys. "Das ist eine zweifache Tragödie. Sie werden um ihre Zukunft betrogen", sagt die Unicef-Mitarbeiterin Francesca Moneti. "Die Mädchen müssen Gewalt und Missbrauch ertragen, darunter ungewollte sexuelle Beziehungen, und sie sind dabei nicht in der Lage, sich selbst zu schützen."

Zwei von fünf Mädchen unter 18 Jahren werden laut UNFPA in west- und zentralafrikanischen Ländern verheiratet. Trauriger Spitzenreiter in der weltweiten Statistik ist dabei Niger, wo 75 Prozent der Kinder verheiratet werden, gefolgt vom Tschad mit 72 und Guinea mit 63 Prozent.

Wie die meisten anderen Länder in der Region, so unternimmt auch Kamerun kaum etwas zum Schutz der Mädchen. Tatsächlich dürfen diese laut Gesetz bereits ab 15 Jahren heiraten, Jungen hingegen erst mit 18. Obwohl das Gesetz vorschreibt, dass eine Ehe das Einverständnis beider Seiten voraussetzt, kommt es nur selten zur Anwendung.

Dabei hat die für Frauenförderung zuständige Ministerin Marie Therese Abena Ondoa das Verheiraten von Kindern selbst als unmoralisch gegeißelt, würden "die Mädchen doch wie Eigentum verkauft". Obwohl sie sich vor Ort für die Aufklärung der Bevölkerung engagiert, ist es der Ministerin selbst nicht gelungen, ihre eigene Regierung davon zu überzeugen, das gesetzliche Mindestalter für eine Heirat anzuheben.

Sieben Millionen leben in Armut

Ein Grund dafür könnte die wirtschaftliche Lage in Kamerun sein. Immerhin lebt laut UN ein Drittel der 22 Millionen Einwohner in Armut. Die Verheiratung der Töchter ist auch eine Strategie mancher Familien, um über die Runden zu kommen. So stammen 71 Prozent der Kinderbräute aus armen Elternhäusern, hat der UNFPA ermittelt.

Ganz ähnlich war es in Ekassis Fall, bekam ihre Tante doch einen guten Preis von jenem Mann, den das Mädchen zu heiraten gezwungen wurde. Nach drei Jahren Ehe hatte sie diesem zwei Kinder geboren. Doch als der Mann kurz darauf starb, blieb sie mittellos mit einem Baby und zwei Kleinkindern zurück. Nach Monaten des Hungers eröffnete sie mit der Unterstützung einer Hilfsorganisation einen kleinen Straßenverkauf, der sie und die Kinder über Wasser hält. Um ihre Jugend war sie da schon lange betrogen worden.

Länder der Welt: Kamerun StepMapLänder der Welt: Kamerun
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamerun: Ehefrau mit 14 - jedes dritte Mädchen ist eine Kinderbraut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.