| 14.23 Uhr

Kampf gegen den IS
Irakische Armee bombardiert Bagdad - aus Versehen

Kampf gegen den IS - Irakische Armee bombardiert Bagdad - aus Versehen
FOTO: ap
Bagdad. Ein irakischer Kampfjet hat offenbar versehentlich Bagdad bombardiert. Zwölf Menschen kamen bei dem Zwischenfall ums Leben. Grund für das Unglück soll ein technischer Defekt gewesen sein.

Ein irakisches Militärflugzeug hat offenbar aus Versehen eine Bombe über einem Stadtteil der Hauptstadt Bagdad abgeworfen. Zwölf Zivilisten starben bei der Explosion in dem Viertel Neu Bagdad, wie Militärsprecher Saad Maan Ibrahim der Nachrichtenagentur AP am Montag sagte. Seinen Worten zufolge hatte ein technischer Defekt den Abwurf ausgelöst, als sich der Kampfjet vom Typ Suchoi auf dem Rückflug zum Luftwaffenstützpunkt befand.

Unter den Toten waren drei Kinder und zwei Frauen, wie ein Polizeibeamter vor Ort sagte. Mindestens 25 weitere Menschen wurden verletzt, als die Bombe in einer Häusergruppe im Osten von Bagdad einschlug. Rettungskräfte suchten in den Trümmern nach weiteren Opfern.

Die irakische Luftwaffe besitzt mehrere der russischen Suchoi-Flugzeuge. Unter anderem setzt sie die Maschinen im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat ein.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kampf gegen den IS - Irakische Armee bombardiert Bagdad - aus Versehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.