| 08.31 Uhr

Maschine kann sicher landen
Passagierflugzeug in Kanada kollidiert mit Drohne

Kanada: Passagierflugzeug kollidiert mit einer Drohne
Drohne in der Luft (Symbolbild). FOTO: dpa
Montréal. In Kanada ist eine Passagiermaschine mit einer Drohne zusammengeprallt. Das Linienflugzeug der Airline Skyjet kollidierte beim Anflug auf den Flughafen von Québec mit dem unbemannten Fluggerät, konnte aber ohne Probleme landen.

Das teilte Verkehrsminister Marc Garneau am Sonntag mit. "Das war die erste Kollision zwischen einer Drohne und einem Passagierflugzeug in Kanada", sagte der Minister über den Vorfall, der sich bereits am vergangenen Donnerstag ereignet hatte. "Ich bin sehr erleichtert, dass das Flugzeug nur leicht beschädigt wurde und sicher gelandet ist." Der Zusammenprall hätte aber "katastrophale Folgen" haben können, wenn die Drohne beispielsweise die Cockpit-Scheibe oder einen Motor getroffen hätte.

An Bord des Inlandsflugs befanden sich sechs Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder. Die Maschine prallte in einer Höhe von 450 Metern, rund drei Kilometer vom Flughafen entfernt, mit der Drohne zusammen. In Kanada dürfen Drohnen nicht höher als 90 Meter und weniger als 5,5 Kilometer von einem Flughafen entfernt fliegen.

Experten und Behörden sehen die wachsende Beliebtheit von Drohnen mit Blick auf die Sicherheit des Flugverkehrs mit Sorge. Weltweit gab es in den vergangenen Jahren hunderte Fälle, in denen Drohnen zu nahe an Flugzeuge herankamen. In Deutschland meldeten Flugzeugpiloten in diesem Jahr bereits 60 Behinderungen durch Hobby-Drohnen im Umfeld von Flughäfen. 

(oko/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kanada: Passagierflugzeug kollidiert mit einer Drohne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.