| 13.41 Uhr

US-Bundesstaat Kansas
Mann erschießt drei Menschen in seiner Firma

Vier Tote bei Schießerei in Firma in Kansas
Vier Tote bei Schießerei in Firma in Kansas FOTO: ap
Topeka. Bei Schießereien auf einem Firmengelände im US-Staat Kansas sind nach Angaben der Polizei vier bis sieben Menschen umgekommen. Unter den Toten soll sich auch der mutmaßliche Schütze befinden.

Wir der Bezirkssheriff T. Walton am Donnerstagabend (Ortszeit) mitteilte, seien 20 bis 30 Menschen verletzt worden. Die Hintergründe der Tat waren noch völlig unklar. Das FBI und das Kriminalamt von Kansas wurden eingeschaltet.

Der Sheriff des Bezirks Harvey County sprach von einer Serie von Attacken und "einer Reihe von Tatorten" in der Stadt Hesston. Der Brennpunkt war offenbar ein Betrieb von Excel Industries. In der Nähe des Geländes habe es zwei Schießereien gegeben, dann eine weitere auf dem Parkplatz der Firma, ehe im Gebäude selbst Schüsse gefallen seien, sagte Walton.

Täter war Angestellter der Firma

Bei dem mutmaßlichen Schützen handelt es sich demnach um einen Angestellten von Excel. Er sei erschossen worden. Der Tatort sei gesichert worden. Über die genaue Zahl der Toten und Verletzten könne man zunächst keine Angaben machen, sagte Walton auf einer Pressekonferenz. "Ich habe nicht viele Antworten."

Martin Espinoza, ein Excel-Mitarbeiter, war zum Zeitpunkt der Schüsse in der Firma. Er habe gehört, wie Leute anderen zugebrüllt hätten, das Gebäude zu verlassen. Dann habe er Knallgeräusche vernommen und den Schützen gesehen. Espinoza beschrieb ihn als einen Mitarbeiter, der normalerweise ziemlich ruhig sei.

Der Schütze habe ihn angesehen, eine Waffe auf ihn gerichtet und abgedrückt, sagte Espinoza der Nachrichtenagentur AP. Doch das Magazin war demnach leer. Daraufhin habe der Angreifer eine andere Pistole genommen, doch sei er weggerannt, schilderte Espinoza.

Zweites Attentat in einer Woche

Auf Bildern des Senders KSN-TV waren zahlreiche Polizisten an dem Firmengelände zu sehen. Mindestens ein Mensch wurde in einen Krankenwagen gehoben. Ein nahe gelegenes College wurde kurzzeitig abgeriegelt.

Hesston ist eine Gemeinde mit rund 3700 Einwohnern, die sich rund 56 Kilometer nördlich von Wichita befindet, der größten Stadt in Kansas. Im Jahr 2013 war Excel Industries vom Handelsministerium des Staates ein Preis als bester Exporteur des Jahres verliehen worden. Die Firma stellt Rasenmäher-Ausrüstung her. Im Jahr 1960 wurde sie in Hesston gegründet.

Erst vergangene Woche hatte ein Mann an mehreren Orten in Kalamazoo in Michigan das Feuer eröffnet und dabei wahllos sechs Menschen getötet sowie zwei weitere verletzt.

(lukra/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kansas: Mann erschießt drei Menschen in seiner Firma


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.