| 07.17 Uhr

Australien
Krokodil greift Frau beim Schwimmen an

Krokodil greift Frau in Australien beim Schwimmen an
Krokodile sind in Australien eine geschützte Tierart. FOTO: dpa
Brisbane. In Australien wird eine 46-jährige Frau vermisst. Sie war nachts schwimmen gegangen und wurde dabei von einem Krokodil angegriffen.

Das Unglück ereignete sich im Daintree-Nationalpark. Eine 47 Jahre alte Freundin, die mit der Frau am späten Sonntagabend im hüfttiefen Wasser am Thornton Beach unterwegs gewesen war, versuchte vergeblich, sie vor dem Tier zu retten, wie ein Polizist am Montag dem Fernsehsender ABC sagte.

Ein Rettungshubschrauber habe in der Nacht keine Spur von der Vermissten gefunden, sagte der Polizist. Die Suche wurde am Montag per Helikopter, Boot und von Land aus fortgesetzt. Die Überlebende kam in ein Krankenhaus in der Stadt Mossman. Sie stand unter Schock. Eine Schürfwunde an ihrem Arm entstand, als sie das Krokodil streifte, wie ein Sprecher der Rettungsdienste des Bundesstaates Queensland sagte.

Der Nationalpark liegt im Norden von Queensland. Veranstalter bieten Touren an, die Touristen die zahlreichen Krokodile zeigen, die in dem Gebiet leben. Der Daintree zählt zum Weltnaturerbe der Unesco. Die beiden Frauen hätten nicht aus der Region gestammt, weshalb sie womöglich nicht gewusst hätten, dass sie sich in einem bekannten Krokodil-Gebiet befunden hätten, sagte Parker.

Die Zahl der Krokodile ist im tropischen Norden Australiens in die Höhe geschossen, seit sie 1971 per Bundesgesetz zur geschützten Spezies erklärt wurden.

(hebu/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krokodil greift Frau in Australien beim Schwimmen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.