| 10.05 Uhr

#Fruitdoodle
Niederländer verwandelt Bananen in Kunstwerke

Niederländer verwandelt Obst in Kunstwerke
Rotterdam. Der niederländische Grafik-Designer Stephan Brusche lebt von seiner Kunst. Mit wenigen Hilfsmitteln macht er aus Bananenschalen außergewöhnliche Skulpturen. 52.000 Fans auf Instagram verfolgen seine Arbeit.

Stephan Brusche aus Rotterdam hat den großen Schritt gewagt. Er hat seinen Job als Grafikdesigner aufgegeben, um sich seiner Kunst zu widmen. Möglich macht das die Aufmerksamkeit, die ihm über das soziale Netzwerk Instagram zuteil wird.

Vor etwa sechs Jahren begann er damit, Bananen mit Kugelschreibern, Pinseln und Messern zu bearbeiten. Die kleinen Kunstwerke, die dabei entstehen, teilt er über Instagram. Mittlerweile verfolgen über 52.000 Nutzer jeden seiner Schritte.

Bananen-Kunst aus Rotterdam

Brusche gibt den Früchten neue Formen

Brusche spielt mit den Früchten, nutzt Werkzeuge, um die Struktur der Schale zu verändern und den Bananen neue Formen zu geben. Dabei entstand neben vielen anderen Arbeiten auch eine Bananen-Interpretation der Erschaffung Adams, des berühmten Deckenfreskos aus der sixtinischen Kapelle.

This is a detail from #TheCreationOfAdam. A #fresco painting by #Michelangelo, which forms part of the #SistineChapel's ceiling, painted c. 1508–1512. It illustrates the #Biblical creation narrative from the Book of #Genesis in which God breathes life into #Adam, the first man. Some personal thoughts. For me God didn't only give life, but also the gift to be a creator. To be creative. As we are made in God's image it makes sense to me. And it drives me to be as creative as I can be. Also, when I look at Gods creation, nature, animals, space, it's full of wonder and uniqueness. Not one thing is exactly the same, not even snowflakes. It's one big testimony of diversity. So it's okay to be different, because everyone is suppose to be different. #fruitdoodle #biblebanana

A post shared by Stephan Brusche (@isteef) on

Zur Bananenkunst kam er durch einen Zufall. "Meine Frau meinte vor einigen Jahren, ich solle mich mehr auf Instagram konzentrieren", sagte Brusche dem Internetportal Mashable. "Sie war der Meinung, dass das eine gute Möglichkeit sei, um meine Illustrationen und Comics zu promoten, mit denen ich mich damals aus Spaß neben meiner Arbeit beschäftigte."

Eines Tages habe er sich während des Mittagessens dazu entschieden, dem Rat seiner Frau zu folgen. "Im Büro gab es aber wenig Interessantes", erinnerte sich Brusche. "Dann habe ich eine Banane bemerkt, die vom Essen übrig war. Ich dachte, es sei eine witzige Idee, ein lächelndes Gesicht darauf zu malen." 

Mehr Aufmerksamkeit für die Bananen-Kunst

Cologne @visit_koeln my fourth and final video of the #urbanana project from @deinnrw #fruitdoodle

A post shared by Stephan Brusche (@isteef) on

Am nächsten Tag habe er dann ein weiteres "Fruitdoodle" erstellt, wie er seine Kunstwerke heute nennt - eine Banane mit traurigem Gesicht. "Und so hat dann alles angefangen. Nach einer Weile habe ich bemerkt, dass meine Bananen-Kunstwerke auf Instagram mehr Aufmerksamkeit bekamen als meine anderen Arbeiten. Und dann habe ich mich eben darauf spezialisiert."

Die Aufmerksamkeit auf Instagram bescherte dem Niederländer viele neue Projekte. "Es wurde immer schwerer, die mit meinem normalen Job unter einen Hut zu bringen", sagte Brusche. "Deshalb habe ich mich zu dem radikalen Schritt entschieden, mich zu 100 Prozent auf meine Bananen-Kunst zu konzentrieren."

(th)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Künstler Stephan Brusche Niederländer verwandelt Bananen in Kunstwerke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.