| 10.48 Uhr

Protest für Vaterrechte
Aktivisten klettern auf Dach des Buckingham-Palastes

London: Aktivisten klettern auf das Dach des Buckingham-Palastes
Der Buckingham Palace in London. FOTO: shutterstock.com/cristapper
London. Zwei Männer, die für Vaterrechte demonstrieren wollten, sind auf das Dach eines Seitengebäudes des Buckingham-Palasts in London geklettert. Der Festsaal für Staatsbankette wurde daraufhin wegen Sicherheitsbedenken vorübergehend geschlossen.

Das bestätigte ein Palastsprecher der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Für wie lange der Festsaal geschlossen bleibe, ist bislang noch unklar. Die beiden Männer im Alter von 48 und 33 Jahren waren am Vortag mit einer Leiter auf das Dach der Queen's Gallery gestiegen, die als öffentliches Kunstmuseum genutzt wird. Die Queen (89) und Prinz Philip (94) sollen nicht in ihrem Londoner Wohnsitz gewesen sein.

Auf dem Dach hatten die Männer ein Banner ausgerollt, auf dem "Ich bin Harrys Vater" stand, um für die Rechte von Vätern bei Ehescheidungen zu demonstrieren. Einer der beiden sagte der Nachrichtenagentur PA, die Sicherheitskräfte hätten sie für Arbeiter gehalten. Ein dritter Aktivist wurde aufgehalten.

Die beiden Männer blieben stundenlang auf dem Dach, bis sie schließlich festgenommen wurden. Der Buckingham-Palast ist dringend renovierungsbedürftig, unklar ist bisher, ob die Queen eine Weile ausziehen muss.

(lsa/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London: Aktivisten klettern auf das Dach des Buckingham-Palastes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.