| 12.08 Uhr

37-Jähriger verletzt und dehydriert
Vermisster US-Segler nach zwei Monaten im Atlantik gerettet

Miami . Nach mehr als zweimonatiger Irrfahrt auf dem Atlantik mit seinem manövrierunfähigen Segelboot ist ein US-Bürger relativ unbeschadet gerettet worden.

Der in Deutschland registrierte Tanker "Houston Express" entdeckte den mehr als 300 Kilometer vor der Küste von North Carolina treibenden 37-jährigen Louis Jordan zufällig und nahm ihn an Bord, am Donnerstag dann brachte ihn die US-Küstenwache nach eigenen Angaben mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Norfolk (Virginia). Er sei an der Schulter verletzt und dehydriert, hieß es. Seinem Vater Frank Jordan sagte der Gerettete, es gehe ihm gut.

Louis Jordan wurde seit dem 29. Januar vermisst. Er wollte zum Fischen hinausfahren, kehrte danach aber nicht mehr zurück. Warum das Segelboot havarierte, konnte der Vater zunächst nicht sagen. Sein Sohn berichtete lediglich, er habe es nicht mehr reparieren können und sei dann hilflos abgedriftet. Ernährt habe er sich von Fischen, die er mit bloßen Händen gefangen habe, getrunken habe er Regenwasser. US-Medienberichten zufolge war das Boot gekentert. Jordan saß demnach bei seiner Rettung auf dem Rumpf. Was ihm genau auf hoher See passierte und wann das zehn Meter lange Segelboot kenterte, war zunächst nicht klar. Es war offenbar sein erster Segeltörn auf dem Ozean.

Seine Eltern hatten schon das Schlimmste befürchtet. Jetzt sei eine tolle Osterfeier mit der Familie geplant, sagte seine Mutter Norma Davis.

Jordans Schicksal erinnert ein wenig an den spektakulären Fall des Fischers José Salvador Alvarenga, der eine 13-monatige Odyssee überlebt hatte. Der aus El Salvador stammende Fischer war von Mexiko aus zur Haifischjagd aufgebrochen und nach einer Motorpanne hilflos auf dem Pazifik getrieben, bis er schließlich im Januar 2014 auf den 12.500 Kilometern entfernten Marshall-Inseln strandete.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Louis Jordan: Vermisster Segler nach zwei Monaten im Atlantik gerettet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.