| 07.32 Uhr

Nach Streit
Mann schickt Freundin nackt auf die Straße

New York. Weil sie mit anderen Männern getextet hat, ist eine junge Frau in New York City von ihrem Freund geschlagen und nackt auf die Straße geschickt worden. Der Mann habe die 22-Jährige gezwungen, unbekleidet eine Straße in Manhattan entlangzuspazieren, während er ein Video davon gemacht habe, teilte die Polizei mit. Als wäre das nicht Erniedrigung genug, stellte er das Video anschließend online.

In der Aufnahme ist die 22-Jährige mit langen schwarzen Haaren zu sehen, wie sie in der winterlichen Kälte in einem kurzen weißen Badehandtuch und dunklen Stiefeln langsam die Straße entlanggeht. Währenddessen wird sie von hinten von einem Mann auf Spanisch beleidigt. Anschließend reißt er ihr das Handtuch vom Körper.

"Nimm das Handtuch ab und zahl den Preis für die Schande", ruft die männliche Stimme halb auf Spanisch, halb auf Englisch. Der Mann führte nach Polizeiangaben später an, er habe mit der 22-Jährigen eine Familie gründen wollen, doch sie hätte in der Zwischenzeit "mit sieben anderen Männern gesprochen".

Der 24-jährige Mann wurde festgenommen. Ihm wird nun Körperverletzung, Nötigung und Handeln in einer für Kinder gesundheitsgefährdenden Weise vorgeworfen. Die 22-Jährige führt an, er habe sie vor ihrem dreimonatigen Baby angegriffen und gedroht, sie zu töten, sollte sie nicht in dem Handtuch auf die Straße gehen. Sie kam mit blauen Flecken und Schwellungen in ein Krankenhaus.

 

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mann schickt Freundin nackt auf die Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.