| 18.17 Uhr

Sotheby's
McLaren soll für zwölf Millionen Dollar versteigert werden

McLaren-Sportwagen soll bei Sotheby's in New York 12 Millionen Dollar bringen
Dieser McLaren soll bei einer Versteigerung bei Sotheby's in New York über zehn Millionen Euro bringen. FOTO: dpa, jsl mb
New York. Für mindestens zwölf Millionen Dollar (10,7 Millionen Euro) soll im August in Kalifornien ein Gebrauchtwagen versteigert werden. Sotheby's bietet in Monterey bei San Francisco einen McLaren F1 an, der 1998 in England gebaut wurde. Von dem Modell wurden nur 106 gefertigt.

Der Wagen hatte den Rekord als schnellstes in Serie gebautes Auto aufgestellt. Mit seinem 680 PS starken Zwölfzylinder erreicht der Flügeltürer eine Geschwindigkeit von etwa 390 Kilometern in der Stunde. Der bisher teuerste F1 war vor zwei Jahren für knapp 8,5 Millionen Dollar verkauft worden.

Der Wagen ist Teil einer ganzen Serie luxuriöser Autos, die in Monterey versteigert werden sollen. Dazu gehören 23 Autos, unter anderem Porsche, Ferrari, Lamborghini, Maserati und Jaguar.

Der älteste ist ein Mercedes-Benz 300 SL von 1955, der jüngste ein Bugatti Veyron, erst drei Jahre alt. Sotheby's geht dem Vernehmen nach davon aus, mit den Autos den Rekord für die teuerste bislang versteigerte Autosammlung zu brechen. Der liegt bei gut 65 Millionen Dollar.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

McLaren-Sportwagen soll bei Sotheby's in New York 12 Millionen Dollar bringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.