| 20.09 Uhr

Messerangriff auf Campus
IS reklamiert Anschlag an Universität in Ohio für sich

Messerangriff auf Campus: IS reklamiert Anschlag an Universität in Ohio für sich
Die Polizei sperrte den Campus der Uni in Ohio am Montag ab. FOTO: ap
Kairo. Elf Menschen wurden bei einer Attacke an der Universität in Ohio verletzt. Über das Sprachrohr des Islamischen Staates "Amak" hat die Dschihadistenmiliz den Anschlag vom Montag für sich reklamiert. 

Die Attacke an einer Universität im US-Bundesstaat Ohio ist demnach von einem Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat ausgeführt worden. Der Angreifer sei ein "Soldat des Kalifats" gewesen, berichtete die Agentur Amak am Dienstag unter Berufung auf eine "Sicherheitsquelle" des IS. Ähnliche Formulierungen hatten die Dschihadisten zuletzt verwendet, wenn ein Anschlag nicht vom IS geplant war, der Angreifer aber Beziehungen zur Terrormiliz hatte.

Ein Student der Ohio State University war am Montag zunächst in eine Gruppe Fußgänger auf dem Campus in Columbus gefahren. Danach stieg er aus dem Wagen und griff Umstehende mit einem Schlachtermesser an. Elf Menschen wurden verletzt. Die Polizei untersuche auch Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, berichteten Medien unter Berufung auf Ermittler.

(mre/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messerangriff auf Campus: IS reklamiert Anschlag an Universität in Ohio für sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.