| 13.06 Uhr

Metro-Unfall
Mehrere Verletzte nach U-Bahn-Zusammenstoß in Rom

Metro-Unfall: Mehrere Verletzte nach U-Bahn-Zusammenstoß in Rom
Zwei Züge der im Süden von Rom sind zusammengeprallt. FOTO: dpa, so sh
Rom. Beim Zusammenstoß zweier U-Bahnen in Rom sind mehr als 20 Menschen verletzt worden. Niemand sei in Lebensgefahr, erklärte Verkehrsstadtrat Guido Improta.

Nach ersten Erkenntnissen waren am Freitag vermutlich zwei Züge der Linie B bei der Station Eur Palasport im Süden der italienischen Hauptstadt zusammengeprallt. Ein menschlicher Fehler sei Grund für den Unfall gewesen, sagte Improta. Beide Züge seien in gleicher Richtung unterwegs gewesen. Der öffentliche Verkehrsbetrieb wurde teilweise unterbrochen.

"Es war ein riesiger Schreck, ein Alptraum", sagte ein Augenzeuge der Nachrichtenagentur Ansa. Die Metro sei im Tunnel mit geschlossenen Türen stehen geblieben. "Es gab Panikszenen, die Leute haben geschrien." Rom hat zwei U-Bahnlinien, die oft hoffnungslos überfüllt sind. Eine dritte wird gerade gebaut.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Metro-Unfall: Mehrere Verletzte nach U-Bahn-Zusammenstoß in Rom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.