| 09.04 Uhr

Kurioser Fund
Gestohlenes radioaktives Material in Mexiko wiedergefunden

Mexiko: Gestohlenes radioaktives Iridium-192 wiedergefunden
Das in einem Container versiegelte Iridium-192 sei auf einem Fußgängerweg in Cardenas entdeckt worden. FOTO: dpa, jn mag ks
Mexiko-Stadt. In Mexiko ist gefährliches radioaktives Material wiederaufgetaucht, das vergangene Woche gestohlen worden war. Das in einem Container versiegelte Iridium-192 sei auf einem Fußgängerweg in Cardenas entdeckt worden, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit.

Im gleichen Ort im Bundesstaat Tabasco war ein mit dem Material beladener Lastwagen am vergangenen Donnerstag von Räubern entwendet worden. Fünf Staaten wurden nach dem Vorfall in Alarmbereitschaft versetzt. Behörden zufolge drohen auch nur bei kurzem Kontakt mit dem Inhalt schwere körperliche Schäden.

Doch die Iridium-192-Container seien weder geöffnet noch manipuliert worden, hieß es. Daher bestehe keine Gefahr. Es war bereits der fünfte Diebstahl radioaktiven Materials in Mexiko in weniger als einem Jahr. In allen Fällen wurde das gefährliche Gut letztlich sichergestellt.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mexiko: Gestohlenes radioaktives Iridium-192 wiedergefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.