| 06.36 Uhr

Verfassungsänderung
Mexikos Regierung will Homo-Ehe im ganzen Land legalisieren

Mexiko-Stadt. Verfassungsänderung in Mexiko - anlässlich des Tags gegen Homophobie hat Mexikos Präsident Enrique Pena Nieto am Dienstag mitgeteilt, die Regierung wolle die Homo-Ehe im ganzen Land zulassen. 

Er werde eine Initiative für eine entsprechende Verfassungsänderung einbringen, kündigte der Präsident an. "Ich tue das in der Überzeugung, dass der mexikanische Staat jede Art von Diskriminierung verhindern und gleiche Rechte für alle garantieren sollte."

Im vergangenen Jahr hatte der Oberste Gerichtshof des mehrheitlich katholischen Landes geurteilt, das Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen sei verfassungswidrig. Bislang sind Homo-Ehen nur im Hauptstadtbezirk und in drei von 31 Bundesstaaten erlaubt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mexiko: Regierung will die Homo-Ehe im ganzen Land legalisieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.