| 18.38 Uhr

MH370
Hubschrauber sucht Meer vor La Réunion nach Wrackteilen ab

Fotos: Gehört das Wrackteil von La Reunion zum Flug MH370?
Fotos: Gehört das Wrackteil von La Reunion zum Flug MH370? FOTO: afp, MM
Paris. Nach dem Fund eines angeschwemmten Flugzeugteils auf der Insel La Réunion im Westindischen Ozean hat ein französischer Hubschrauber Ausschau nach möglichen weiteren Trümmerteilen gehalten.

Hauptziel sei es, zu schauen, ob weitere Objekte angespült worden seien, die möglicherweise zum verschwundenen Flug MH370 gehörten, sagte ein Polizeibeamter am Donnerstag. Die Boeing 777 der Malaysia Airlines war am 8. März 2014 auf dem Flug von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Menschen an Bord spurlos verschwunden.

Offen ist nach wie vor, ob das gefundene Flugzeugteil zur MH370 gehört. Es wäre das erste Fundstück seit dem mysteriösen Verschwinden der Maschine.

Der Fall des verschwundenen Flugs MH370

Luftfahrttechniker identifizierten das mit Muscheln gespickte Stück bereits als sogenanntes Flaperon, das von einem Flügel einer Boeing 777 stammt. Das Teil soll nach Frankreich geschickt werden, um in Toulouse weiter untersucht zu werden, wie der malaysische Ministerpräsident Najib Razak bestätigte.

Bisher gibt es keine Hinweise auf das Schicksal der Maschine, seit sie vor 16 Monaten vom Radar verschwand. Eine groß angelegte internationale Suche im südlichen Teil des Indischen Ozeans, im Chinesischen Meer und dem Golf von Thailand war bislang erfolglos geblieben.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

MH370: Hubschrauber sucht Meer vor La Réunion nach weiteren Wrackteilen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.