| 18.22 Uhr

First Lady der USA
Michelle Obama ist jetzt auf Snapchat

Michelle Obama: Die First Lady der USA ist jetzt auf Snapchat
Michelle Obama mit einem ihrer Snaps. FOTO: Snapchat/Michelle Obama
Washington. Eine Tour durchs Weiße Haus und witzige Selfies mit Gesichtsfiltern: US-Präsidentschaftsgattin Michelle Obama hat jetzt auch einen Account beim sozialen Netzwerk Snapchat - und liegt damit voll im Trend. Von Marie von Diergardt

Snapchat gehört zu den am schnellsten wachsenden Social-Media-Plattformen - und das nicht nur bei Teenagern. Auch Michelle Obama hat am Dienstag einen Account eingerichtet. Damit ermöglicht sie persönliche Einblicke in ihr Leben und in das Geschehen im Weißen Haus.

Unter dem Namen "MichelleObama" kann man die First Lady of the United States - kurz Flotus - auf Snapchat als Freundin hinzufügen. An ihrem ersten Tag gab sie eine Tour durch das Weiße Haus und dokumentierte ihr Treffen mit James Corden, dem Moderator der "The Late Late Show". Die verschiedenen Gesichtsfilter hat die First Lady auch schon ausprobiert und sich zum Beispiel eine Blumenkrone aufgesetzt. Am Morgen ließ Obama eine Kinder-Besuchergruppe vor dem Weißen Haus fröhlich "Good Morning Snapchat" in die Kamera rufen.

Michelle Obama möchte die App aber auch dafür nutzen, um über ihre Initiativen zu informieren. Eine gesündere Ernährung und bessere Bildungschancen für Mädchen sind dabei ihre Schwerpunkte. Die 52-Jährige will zum Beispiel ihren Ausflug in afrikanische Länder dokumentieren, die sie mit der Organisation "Let Girls Learn" bereisen wird. Mit solchen Aktionen möchte sie vor allem das Interesse von jungen Nutzern steigern.

Die App Snapchat gibt es schon seit 2011. In den letzten Monaten gewinnt sie allerdings immer mehr an Popularität und macht beliebten Apps wie Facebook und Instagram ordentlich Konkurrenz. Nutzer können Fotos und Kurzvideos mit Filtern und Emojis versehen und entweder öffentlich in ihrer Geschichte oder nur mit bestimmten Freunden teilen. Dabei stehen meist spontane Schnappschüsse im Vordergrund, die sich nach spätestens 24 Stunden selbst löschen.

Wussten Sie's schon? Auch RP ONLINE ist auf Snapchat. Folgen Sie uns auf RPOsnaps!

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michelle Obama: Die First Lady der USA ist jetzt auf Snapchat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.