| 16.46 Uhr

Mireia Lalaguna Royo
Blonde Spanierin ist die neue "Miss World"

Blonde Schönheit aus Spanien wird Miss World 2015
Blonde Schönheit aus Spanien wird Miss World 2015 FOTO: afp, eis//fk
Sanya. Die angeblich schönste Frau der Welt kommt in diesem Jahr aus Spanien. Sie holte sich im Finale die Krone der "Miss World 2015". Ihr Sieg hatte allerdings einen unschönen Beigeschmack.

Die 23-jährige Mireia Lalaguna Royo wurde am Samstag auf der südchinesischen Tropeninsel Hainan zur "Miss World 2015" gekürt. 

Bei dem Schönheitswettbewerb in dem Ferienparadies Sanya setzte sich die blonde Studentin aus Barcelona gegen 113 Konkurrentinnen durch. 

So groß die Freude bei der blonden Spanierin über den Titel auch gewesen sein mag - der Wettbewerb vor in diesem Jahr politisch belastet: Mit keinem Wort erwähnt wurde in der Live-Sendung die kanadische Kandidatin Anastasia Lin, deren Schicksal in den Wochen vor dem Wettbewerb international für Aufsehen gesorgt hatte. 

Fotos: Miss Universe: Frauen präsentieren sich im Bikini FOTO: dpa, mn cv

Der 25-Jährigen war von den chinesischen Behörden ohne offizielle Begründung ein Visum verweigert worden, weshalb sie nicht an der Miss-Wahl teilnehmen konnte.

Die gebürtige Chinesin hatte in der Vergangenheit mehrfach ihre Stimme gegen politische Unterdrückung in China erhoben. So sympathisierte Lin unter anderem mit der seit 1999 in China verbotenen Bewegung Falun Gong. Auch machte sie auf den Handel mit Organen in China aufmerksam.  

Für Deutschland schaffte es die 19-jährige Münchnerin Albijona Muharremaj nicht unter die letzten 20 Kandidatinnen. Es war das 65. Finale der Schau, die 1951 ins Leben gerufen wurde. 

Am Sonntag, 20.12., soll auch die Siegerin im Konkurrenzwetbewerb "Miss Universe" gekürt werden.

Sehen Sie hier Bilder der Kür von Miss World. 

Sehen Sie hier Bilder der Konkurentinnen um die Krone der Miss Universe. 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Miss World 2015: Mireia Lalaguna Royo holt den Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.