| 19.17 Uhr

3D-Tour
Mit Google virtuell durch den Buckingham Palace

Mit Google virtuell durch den Buckingham Palace
FOTO: shutterstock.com/cristapper
London. Anhänger der Queen können ihre wichtigste Residenz künftig im Internet besuchen. Der Londoner Buckhingham Palace hat dem Internet-Konzern Google seine Türen geöffnet und so eine virtuelle 3D-Tour durch das Anwesen ermöglicht.

Auf dem offiziellen YouTube-Kanal der britischen Monarchie können PC- und Smartphone-Nutzer seit Mittwoch Teile des Palastes auf 360-Grad-Aufnahmen erkunden. Anna Reynolds, die Kuratorin des Buckingham Palace, führt die virtuellen Besucher durch das Video.

Zu den prunkvollen Räumen, die auf der rund zehnminütigen Tour besichtigt werden können, gehört auch der Thronsaal des Palasts. Außerdem bekommen Besucher eine Geheimtür zu sehen, die Queen Elizabeth II. bei Empfängen nutzt. Da die Bilder erst vergangene Woche aufgenommen wurden, erhalten Interessierte einen aktuellen Einblick in das Palastinnere.

Die Tour durch die königliche Residenz wurde ursprünglich für Schulkinder entworfen. Jennifer Holland vom Google-Programm Expedition sagte, das Unternehmen habe vorher britische Schüler befragt. Auf die Frage, welchen Ort sie unbedingt sehen wollten, könnten sie es sich aussuchen, habe die Antwort eindeutig "Buckingham Palace" gelautet.

 

 

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Google virtuell durch den Buckingham Palace


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.