| 11.30 Uhr

Mook
Zufällig entdeckt: Riesige Ecstasy-Fabrik stillgelegt

Großes Ecstasy-Labor in Mook entdeckt
Großes Ecstasy-Labor in Mook entdeckt FOTO: Jungmann
Niederlande. Im niederländischen Mook, nahe an der Grenze zu Kleve, haben Ermittler durch Zufall ein Drogenlabor entdeckt. In einem Bürogebäude stellten mehrere Personen Ecstasy her.

Am vergangenen Dienstag hatten Anwohner des Bovensteweg in einem Bürogebäude auf der Straße Rauch entdeckt. Während Polizei und Feuerwehr nach der Ursache forschten, entdeckten sie ein Drogenlabor in dem Gebäude.

Zwei verdächtige Personen versuchten vor der Polizei zu flüchten, nachdem ein Warnschuss fiel, konnten jedoch beide festgenommen werden. Das Labor wurde in den vergangenen Tagen und Nächten rund um die Uhr bewacht. Die forensischen Untersuchungen dauern aktuell noch an.

Die niederländische Polizei geht davon aus, dass mehrere Personen an dem Geschäft beteiligt waren. Der Transport, die Lagerung als auch die Finanzierung seien ohne andere Firmen und Unternehmen nicht möglich gewesen, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Mook. Ob diese Dienstleister jedoch um die kriminellen Handlungen der Auftraggeber wussten, ist bislang unkar. 

 

(skr)