| 08.00 Uhr

Bout in US-Flugzeug aus Thailand ausgeflogen
Mutmaßlicher Waffenhändler ausgeliefert

Bout in US-Flugzeug aus Thailand ausgeflogen: Mutmaßlicher Waffenhändler ausgeliefert
Der mutmaßliche Waffenhändler Viktor Bout. FOTO: AP, AP
Bangkok (RPO). Thailand hat den mutmaßlichen russischen Waffenhändler Viktor Bout an die USA ausgeliefert. Der weltweit gesuchte Mann war im März 2008 von US-Agenten in Bangkok gefasst worden. 

Bout habe Thailand in einem von den USA für die Überführung des Russen bereitgestellten Flugzeug um 13.27 Uhr (Ortszeit, 07.27 Uhr MEZ) verlassen, sagte der Chef der Kriminalpolizei in der Hauptstadt Bangkok, Supisarn Bhakdinarunart, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Thailands Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva hatte zuvor mitgeteilt, dass seine Regierung die Auslieferung beschlossen habe.

Die USA beschuldigen Bout unter anderem der Verschwörung zum Mord an US-Bürgern und der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung. Er soll eine ganze Flotte von Frachtflugzeugen unterhalten und Waffen in Krisengebiete in Afrika, Südamerika, den Nahen Osten und nach Asien geliefert haben. Bei einer Verurteilung droht Bout eine lebenslange Haftstrafe. Er beteuert seine Unschuld und gibt an, legal im Flugfrachtgeschäft tätig gewesen zu sein.

(AFP/top)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bout in US-Flugzeug aus Thailand ausgeflogen: Mutmaßlicher Waffenhändler ausgeliefert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.