| 17.35 Uhr

Überschwemmung
Diamantenmine überflutet – neun Bergarbeiter vermisst

Neun Bergarbeiter nach Überflutung in Diamantenmine vermisst
Zum Zeitpunkt der Überflutung haben 142 Bergarbeiter in der Diamantenmine gearbeitet. FOTO: ap, AZ
Moskau. Nach einer Überflutung einer der größten Diamantenminen Russlands werden neun Bergarbeiter vermisst. 

Es werde fieberhaft nach den Vermissten gesucht, teilte der Betreiber, das staatlich kontrollierte Bergbauunternehmen Alrosa, mit. 133 weitere Kumpel konnten seit der Überschwemmung der Mir-Mine gerettet werden.

Alrosa erklärte, Wasser sei in den kraterförmigen Steinbruch eingedrungen. Eine Untersuchung solle klären, wie es dazu kommen konnte. Nach Berichten örtlicher Medien hatten Arbeiter vergangene Woche gewarnt, dass der Grundwasserspiegel gefährlich hoch gestiegen sei.

Der Betreiber habe deshalb zusätzliche Pumpen installiert. In den Minen von Alrosa lagern die weltweit größten Vorräte von Rohdiamanten.

(beaw/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neun Bergarbeiter nach Überflutung in Diamantenmine vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.