| 13.29 Uhr

Ungewöhnliche Auktion
Neil Armstrongs gesammelter Mondstaub wird versteigert

Space Exploration: Sotheby's versteigert Tasche mit Mondstaub
New York. Mondstaub, den US-Astronaut Neil Armstrong bei der ersten Mondlandung gesammelt hat, wird in New York versteigert. Bei der "Space Exploration" gibt es außerdem weitere Gegenstände für Raumfahrt-Liebhaber.

Die in eine Tüte eingepackten Partikel und kleinen Steinchen sollen bei der Auktion am 20. Juli zwischen zwei und vier Millionen Dollar (also 1,75 bis 3,51 Millionen Euro) einbringen. Ebenfalls sollen ein Flugplan der Astronauten für ihren Rückflug zur Erde und ein Foto von Astronaut Edwin "Buzz" Aldrin, wie er auf dem Mond steht, unter den Hammer kommen. Das Bild könnte schätzungsweise für bis zu 4000 Dollar ersteigert werden.

Die Versteigerung im Auktionshaus Sotheby's markiert den 48.
Jahrestag der Mondlandung der Apollo 11 am 20. Juli 1969. Armstrong war der erste Mensch, der auf dem Mond lief. Er starb 2012 in Ohio.

(ap/see)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: Mondstaub von Neil Armstrong wird versteigert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.