| 12.13 Uhr

Thailand
"New York Times" erscheint mit weißem Fleck auf der Titelseite

New York Times erscheint in Thailand mit weißem Fleck auf der Titelseite
"Der Artikel, der hier stand, wurde von unserer Druckerei in Thailand entfernt." So lautet der vage Hinweis auf der Titelseite der thailändischen Ausgabe der New York Times. FOTO: dpa, htf
Bangkok. Die internationale Ausgabe der "New York Times" ist am Dienstag in Thailand mit einem großen weißen Fleck auf der Titelseite erschienen. An der Stelle war ein Thailand-kritischer Artikel mit dem sinngemäßen Titel "Thailands Stimmung und Wirtschaft auf Sinkflug" geplant.

Der Korrespondente Thomas Fuller, der der Autor des Artikels ist, teilte über Twitter mit, welcher Artikel eigentlich für die Titelseite der thailändischen Ausgabe geplant gewesen sei. Es ging um die Unfähigkeit der seit vergangenem Jahr herrschenden Militärregierung, die lahmende Wirtschaft in Schwung zu bringen. Der Artikel geht auch kurz auf die Frage der Nachfolge des 87-jährigen Königs Bhumipol ein, der hochverehrt ist, aber zunehmend geschwächt. 

Der Artikel war online verfügbar. Anstelle des Artikels schrieb die Zeitung: "Der Artikel, der hier stand, wurde von unserer Druckerei in Thailand entfernt." Von Zensur war nicht die Rede. Die Druckerei äußerte sich auf Nachfrage nicht.

Aus Militärkreisen verlautete, es habe keine Anweisung zur Entfernung des Artikels gegeben. Beobachter gehen von Selbstzensur der Druckerei aus. Thailand steht seit einem Putsch 2014 unter Militärherrschaft. Kritische Journalisten sind mehrfach vom Militär einbestellt worden. Menschenrechtsorganisationen haben den Verlust der Pressefreiheit mehrfach angeprangert.

(lsa/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York Times erscheint in Thailand mit weißem Fleck auf der Titelseite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.