| 16.01 Uhr

"NYC Taxi Drivers 2017"
Kann man machen

Das ist der New York City Taxifahrer-Kalender 2017
Das ist der New York City Taxifahrer-Kalender 2017 FOTO: Shannon Kirkman
Düsseldorf. Für die 2017er-Ausgabe ihres wohltätigen Kalenders haben New Yorks Taxifahrer wieder die Hüllen fallen lassen. Dabei nehmen sie sich selbst nicht ganz so ernst, was das Ergebnis umso sympathischer macht.

Der "NYC Taxi Drivers"-Kalender sieht sich selbst als wohltätige und humorvolle Antwort auf klassische Pin-ups. Er zeigt die Fahrer von New York Citys Taxis mal in einem anderen Licht: Diejenigen, die sonst eher unauffällig und wenig beachtet werden, stehen hier im Rampenlicht.

Der Erlös der Aktion geht an einen guten Zweck. Bisher wurden Spenden in Höhe von 55.000 US-Dollar für "University Settlement" gesammelt, einer Organisation, die rund 30.000 Einwanderer und Menschen mit geringem Einkommen mit Diensten im Bereich Unterkunft, Bildung, Gesundheit und Altenpflege unterstützt.

Sympathische Models, die "ab und zu auch Taxi fahren"

In selbstbewusster Pose haben sich die Taxifahrer auf, neben und in ihren Autos fotografieren lassen. Sie übergießen sich mit Wasser, Eiswürfeln, schweben scheinbar mithilfe von Luftballons und putzen mit herausfordernder Miene ihre Taxis. Andere posieren einfach nur lässig an ihrem Wagen.

Auf ihrer Facebookseite versehen die Erfinder des Kalenders, die New Yorker Philip und Shannon Kirkman, die Fotos mit humorvollen Bildunterschriften. Dort heißt es dann: "Wenn William gerade nicht modelt, fährt er Taxi".

(isw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"NYC Taxi Drivers 2017": Taxifahrer posieren für neuen Kalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.