| 18.17 Uhr

FBI sucht Terroristen mit neuem Phantombild
Offenbar Foto von Politiker für Bin-Laden-Bild verwendet

USA fahnden mit Hilfe von Plakatwänden nach Bin Laden
USA fahnden mit Hilfe von Plakatwänden nach Bin Laden FOTO: AFP

Er sei fassungslos und entsetzt über dieses Vorgehen, sagte Gaspar Llamazares am Samstag auf einer Pressekonferenz. Er werde sich bei Reisen in die USA nicht mehr sicher fühlen, nachdem für das Foto seine Haare und Gesichtsfalten übernommen worden seien. Für die Ergreifung Bin Ladens ist eine Belohnung von 25 Millionen Dollar ausgesetzt.

Laut einem Bericht der spanischen Tageszeitung "El Mundo" räumte FBI-Sprecher Ken Hoffman ein, dass seine Behörde für das digital veränderte Foto Bin Ladens ein Bild von Llamazares von Google Images verwendet habe.

Das FBI in Washington war am Samstag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Der 52-jährige Llamazares, der für die Vereinigte Linke im Parlament sitzt, erklärte, er behalte sich rechtliche Schritte vor.

Für das Fahndungsfoto war das Aussehen des Al-Kaida-Führers auf einem Archivbild von 1998 digital so verändert worden, wie es seinem heutigen Alter von 52 Jahren entsprechen könnte.

Bin Laden gilt als Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington sowie auf die US-Botschaften in Tansania und Kenia 1998. Das Fahndungsfoto ist auf der Website rewardsforjustice.net des US-Außenministeriums zu sehen.

(apd/top)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FBI sucht Terroristen mit neuem Phantombild: Offenbar Foto von Politiker für Bin-Laden-Bild verwendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.