| 07.30 Uhr

Umstrittene Tier-Shows
SeaWorld setzt Orca-Shows in Kalifornien ab

Orca-Shows in SeaWorld in San Diego werden 2017 abgeschafft
Orca-Shows, wie hier 2006 in der SeaWorld in San Diego, sind ein Publikumsmagnet. Doch sie sind auch hoch umstritten. FOTO: ap
San Diego. Das US-Unternehmen SeaWorld wird die Shows mit Schwertwalen in seinem kalifornischen Freizeitpark San Diego 2017 aus dem Programm nehmen. Die Reaktion von Zuschauern habe das Unternehmen dazu veranlasst, sagte Konzernchef Joel Manby am Montag vor Investoren. Die Shows sind höchst umstritten.

Der Park werde Besuchern künftig jedoch andere Erlebnisse mit den Orcas ermöglichen und dabei mehr auf das natürliche Verhalten und die natürliche Umgebung der Wale achten.

Die Nachricht fiel zeitlich zusammen mit den Geschäftsergebnissen für das dritte Quartal von SeaWorld, die schlechter ausfielen als von Anlegern an der New Yorker Wall Street erwartet.

Die in Orlando im US-Staat Florida ansässige Firma kämpft gegen sinkende Umsätze, seit der Dokumentarfilm "Blackfish" ihre Behandlung der Killerwale in Gefangenschaft kritisierte.

(lsa/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Orca-Shows in SeaWorld in San Diego werden 2017 abgeschafft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.