| 13.19 Uhr

Hochwasser
36 Tote bei Überflutungen in Pakistan

Pakistan - 36 Tote bei Überflutungen in
FOTO: ap
Islamabad . Im Pakistan sind bei Überschwemmungen mindestens 36 Menschen gestorben. Seit Wochen gibt es in der Region heftige Regenfälle. Über 250.000 Menschen sind betroffen.

Bei Überschwemmungen infolge heftiger Regenfälle sind im Norden und Süden Pakistans mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Betroffen seien vor allem der Bezirk Chitral in der nördlichen Provinz Khyber Pakhtunkhwa, die südliche Provinz Punjab sowie die Provinz Baluchistan im Südwesten und die Kaschmir-Region im Nordosten des Landes, teilte ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde am Samstag mit. Hunderte Dörfer erlitten demnach schwere Schäden, mehr als 250.000 Menschen seien betroffen.

Allein in Chitral starben mindestens acht Mitglieder einer Familie, als ihr Haus in der Nacht zum Samstag von den Fluten mitgerissen wurde. In Baluchistan trat ein Kanal über die Ufer und riss ein Auto mit sich, alle vier Insassen ertranken. Die Katastrophenschutzbehörde warnte vor weiterem heftigen Regen und Überschwemmungen in den kommenden Tagen.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pakistan - 36 Tote bei Überflutungen in


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.