| 12.18 Uhr

Papst eröffnet Heiliges Jahr
Gläubige hoffen in Rom auf den Erlass ihrer Sünden

Papst Franziskus eröffnet das Heilige Jahr
Papst Franziskus eröffnet das Heilige Jahr FOTO: afp, mlm
Vatikanstadt. Mit dem Durchschreiten der Heiligen Pforte im Petersdom hat Papst Franziskus das außerordentliche Heilige Jahr eröffnet. Zehntausende gläubige Katholiken hatten sich auf dem Petersplatz versammelt, in den kommenden Monaten rechnet der Vatikan mit über 30 Millionen Pilgern. 

Papst Franziskus hat am Dienstag die Heilige Pforte im Petersdom durchschritten und damit offiziell das "Jubiläum der Barmherzigkeit" eröffnet. Zum Auftakt des außerordentlichen Heiligen Jahres feierte das Oberhaupt der katholischen Kircher anschließend eine Messe, bei der auch an das Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren erinnert wurde. Später wollte der Papst die schwere bronzene Tür mit drei Hammerschlägen öffnen, die normalerweise hinter einer Mauer verschlossen ist.

Auf dem Petersplatz versammelten sich seit dem Morgen zehntausende katholische Gläubige. Die Eröffnungszeremonie endet am Dienstagabend mit einer Lichtinstallation, bei der Bilder zu den Themen Barmherzigkeit und Umwelt auf den Petersdom projiziert werden.

Während eines Heiligen Jahres gewährt der Papst den Gläubigen unter bestimmten Bedingungen einen vollständigen Erlass ihrer Sünden. Der Vatikan rechnet in den kommenden Monaten mit mehr als 30 Millionen Pilgern. Aus Furcht vor Anschlägen gelten in Rom strenge Sicherheitsvorkehrungen.

(jf/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Papst Franziskus hat das Heilige Jahr eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.