| 21.39 Uhr

Konzerte aus aller Welt
Al Gore und Popgrößen werben in Paris für Klimaabkommen

Paris: Al Gore und Popgrößen werben in Paris für Klimaabkommen
Der frühere US-Vizepräsident Al Gore (l.) mit Simon Le Bon, Frontman von Duran Duran. FOTO: afp, df/LE
Paris. Der frühere US-Vizepräsident und Umweltaktivist Al Gore wirbt mit einer 24-stündigen Livesendung vom Fuß des Eiffelturms für den Kampf gegen den Klimawandel. Bei dem Event, das am Freitag begann, wurden auch der französische Präsident François Hollande sowie der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan erwartet.

Zudem sollten auch Stars wie Elton John oder Duran Duran auftreten. Weitere Konzerte wurden aus Städten wie Rio de Janeiro, Miami, Sydney und Kapstadt zugespielt.

Gore erhielt 2007 gemeinsam mit dem Weltklimarat den Friedensnobelpreis für seinen Einsatz gegen den Klimawandel. Mit seiner Aktion am Eiffelturm will er Aufmerksamkeit für den am 30. November beginnenden Klimagipfel in Paris lenken.

Fotos: Zehn Naturwunder, die bald verschwinden werden FOTO: flickr/ cc by-sa 2.0/Guillaume Baviere
(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris: Al Gore und Popgrößen werben in Paris für Klimaabkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.